Links: Die Grenze
Homepage
Michel Foucault Übersetzung
(www.marcjaeger.net)
Judith
Butler
Poststruk-
turalismus
Weblog Gästebuch Sitemap
(Die Grenze)
Das Projekt
(nur Impressum)

HOME Link hinzufügen Neue Links Beliebte Links Empfehlungen Suchbegriffe TOP 10 Verzeichnisbaum
 STANDORT |HOME |Biografien / Gedenken

   Suchoptionen  


 Titel  "Der Mensch verschwindet"
Bewertungs Analyse
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
 URL  http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13679796.html
 Bewertung  Stimmen : 0, Bewertung : 0.00
 Datum  02-14-2014
 ETC   Hits : 217, Besuche : 0, Kommentar : 0
 Email  webmaster@die-grenze.com

"Der Mensch verschwindet" (ohne Autor). In: Spiegel 14/1993, 05.04.1993.

Auszug:
"Der französische Philosoph Michel Foucault (1926 bis 1984), dessen Studien über die gesellschaftliche "Produktion von Diskursen" den Strukturalismus mitbegründet haben, war privat ein Sexual-Desperado. Als exzessiver Liebhaber hat er den Aids-Tod geradezu gesucht - das enthüllt US-Autor James Miller."

Schlagwörter: Michel Foucault, Biographie, Biografie, Gedenken, SM, Sadomasochismus, Sadismus, Masochismus, Bondage, James Miller, Die Leidenschaft der Michel Foucault, Didier Eribon, Sexualität, schwul, Schwulenbewegung, Sexualität und Wahrheit, AIDS, HIV, HIV-Erkrankung, Tod, Krankenhaus, Homosexualität, homosexuell, Herve Guibert, Dem Freund, der mir das Leben nicht gerettet hat


 Name  Bewertung  Datum  I.P  

  kein Kommentar  
Dieses Linkverzeichnis ist Teil des Projekts
www.die-grenze.com von Marc-Christian Jäger


Impressum | Bitte beachten