Links: Die Grenze
Homepage
Michel Foucault Übersetzung
(www.marcjaeger.net)
Judith
Butler
Poststruk-
turalismus
Weblog Gästebuch Sitemap
(Die Grenze)
Das Projekt
(nur Impressum)

HOME Link hinzufügen Neue Links Beliebte Links Empfehlungen Suchbegriffe TOP 10 Verzeichnisbaum
 STANDORT |HOME |Theoretischer Hintergrund / Methoden / Wirkung |Poststrukturalismus

   Suchoptionen  


 Titel  "´Die Theorien damals waren eher dumm´"
Bewertungs Analyse
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
 URL  http://diepresse.com/home/techscience/wissenschaft/3870 ...
 Bewertung  Stimmen : 0, Bewertung : 0.00
 Datum  07-08-2008
 ETC   Hits : 504, Besuche : 42, Kommentar : 0
 Email  webmaster@die-grenze.com

Searle, Jean R. u. Norbert Mayer: "´Die Theorien damals waren eher dumm´. John R. Searle über Berkeley in den Sechzigerjahren, kryptische Franzosen und das Wunder Sprache" [Interview]. In: Die Presse, 30.05.2008 [veröffentl. auf www.die-presse.com, 29.05.2008].

Schlagwörter: John R. Searle, Ludwig Wittgenstein, Berkeley, USA, Rezeption, Jacques Derrida, Pierre Boudieu, Michel Foucault, Obskurantismus, Franzosen, Amerikaner, Postmoderne

Auszug: "[...] Für die französische Postmoderne hat der Philosoph keine Sympathie. „Mit Michel Foucault habe ich einmal über seine dekonstruktivistischen Kollegen gesprochen. Er nannte das, was Jacques Derrida macht, obskuranten Terrorismus. Ein böser Spruch besagte: Derrida is someone who gives bullshit a bad name. Als ich Foucault darauf ansprach, dass auch er recht verschlüsselt schreibe, sagte er, dass gehe in Frankreich nicht anders, man gelte sonst als kindisch. Zumindest zehn Prozent eines Werkes müssten unverständlich sein. Pierre Bourdieu meinte darauf, es seien wesentlich mehr als zehn Prozent [...]." (John R. Searle)


 Name  Bewertung  Datum  I.P  

  kein Kommentar  
Dieses Linkverzeichnis ist Teil des Projekts
www.die-grenze.com von Marc-Christian Jäger


Impressum | Bitte beachten